→ZUR NEUEN HOMEPAGE DES ERIC-KANDEL-GYMNASIUMS AHRENSBURG
°
Geographie in der Profiloberstufe PDF Drucken
Geschrieben von: Administrator   
In der Profiloberstufe gibt es wie in der Mittelstufe für jedes Kurshalbjahr ein verbindliches Thema.
In der Profilklasse mit Geographie als das profilgebende Fach werden die Lehrplanthemen unter die Überschrift „Zukunft Erde“ gestellt und beschäftigen sich mit der nachhaltigen Entwicklung unserer Erde. Außerdem kommt Geographie durchgehend im Geschichtsprofil und im Biologieprofil vor, im sprachlichen Profil wird das Fach nur im Einführungsjahrgang unterrichtet. Wenn das Fach nur ein Jahr lang unterrichtet wird, können zwei Themen aus dem verbindlichen Kanon von sechs Themen ausgewählt werden.
 

Inhalte der Halbjahre in der Oberstufe

Thema E1: Anthropozän - physische und humangeographische Systeme und die Wechselbeziehungen zwischen Gesellschaft und Raum
Im ersten Halbjahr der E-Klasse geht es im Fach Geographie um globale Umweltprobleme, bei denen der Klimaschutz im Vordergrund steht. An verschiedenen Beispielen wird das Thema Nachhaltigkeit behandelt, u.a. auch an der Frage: Was ist mit unseren Flüssen los.
 

Thema E2: Raumprägende Faktoren und raumverändernde Prozesse - nachhaltige Nutzung der Ressource Raum mit einem Focus auf Norddeutschland
Im 2. Halbjahr der E- Klasse geht es um die Raumordnungsziele in Deutschland, um die Raumplanung in Schleswig-Holstein, um die Entstehung unserer Städte und die Citybildung. Auch ein Vergleich mit großen Städten weltweit gehört dazu. Ein Schwerpunkt liegt außerdem auf einem konkreten Planungsvorhaben, z.B. in Ahrensburg oder in Hamburg.
 

Thema Q1.1: Fragmentierung in der Einen Welt - Entwicklungschancen
Im 1. Halbjahr in Klasse Q1 sollen die Beziehungen deutlich werden, die zwischen den Ländern des Nordens, also auch Deutschland, und den Ländern des Südens, den sogenannten Entwicklungsländern, bestehen. Das  Thema Entwicklungsunterschiede wird ebenso beispielhaft behandelt wie Aspekte der Bevölkerungspolitik, der Industrialisierung in Entwicklungsländern oder Schwellenländern, ggf. auch die Frage der Nutzung der Tropischen Regenwaldes.

Thema Q1.2: Wirtschaftsräumliche Dynamiken und ihre Auswirkungen in Europa
Im 2. Halbjahr der Q 1- Klasse geht es um die regionale Differenzierung der Räume innerhalb Europas. Es werden zum einen die strukturschwachen Räume behandelt, wie zum Beispiel die peripheren Regionen in Skandinavien, zum anderen die Aktivräume in Mitteleuropa. Auch der  Strukturwandel in den altindustrialisierten Räumen (z.B. Mittelengland, Ruhrgebiet) bildet einen Schwerpunkt. Zum Abschluss stehen die neuen EU-Länder in Osteuropa und Südosteuropa  im Mittelpunkt.
 

Thema Q2.1: Globalisierung und Regionalisierung - Vernetzung der Welt und ihre räumlichen Auswirkungen
Im 1. Halbjahr von Klasse 13 geht es um die Struktur des Welthandels, um den Weltmarkt der Rohstoffe und die Probleme der Entwicklungsländer im Welthandel. Dabei wird auch die  Verschuldungsproblematik behandelt. Es stehen jeweils aktuelle Beispiele im Mittelpunkt.

Thema Q2.2: Lebensstile und ihre Raumwirksamkeit im 21. Jahrhundert: Gegenwart und Zukunft auf der Erde nachhaltig gestalten lernen
Das letzte Thema in der Oberstufe behandelt nachhaltiges Wohnen und Wirtschaften. Formen nachhaltigen Konsums werden vorgestellt und Werteorientierungen reflektiert.
 
 

Absprachen der Fachschaft für die Oberstufe

Die Geographiefachschaft hat eine Reihe von Festlegungen getroffen, die unsere Arbeit in der Oberstufe erleichtern sollen und einheitliche Standards bei der Bewertung und Durchführung von Klassenarbeiten schaffen.
 
Eine Übersicht über die Notengebung findet sich hier.
Wer die Operatorenliste für die Klassenarbeiten braucht, muss hier klicken.
Eine Übersicht über die Anforderungsbereiche in der Abiturprüfung ist hier zu erhalten.