→ZUR NEUEN HOMEPAGE DES ERIC-KANDEL-GYMNASIUMS AHRENSBURG
°
Weihnachtskonzert und Knusperhäuschen-Wettbewerb PDF Drucken
Geschrieben von: geschrieben von Julia Wasserberg (9a), Fotos Daniel Götz (9b)   

Am Mittwoch, den 16. Dezember 2015, fand wie im letzten Jahr das Weihnachtskonzert des Eric-Kandel -Gymnasiums in der St. Johanneskirche statt. Es war jedoch das erste Mal unter neuem Namen, welchen wir Herrn Professor E. Kandel zu verdanken haben.

Schon einige Zeit vor Beginn der Veranstaltung war die Kirche mit großen Menschenmengen gefüllt, die sich voller Vorfreude auf den Chor und die Bläser einen freien Sitzplatz suchten.

Neben dem Eingang der Kirche waren die Lebkuchenhäuser aufgestellt, welche es zu bewerten galt. Vom riesigen Minion-Planeten über ein detailgetreues, prachtvolles Schiff bis hin zu einem Schneemann und einer Pyramide war auch diesem Jahr vieles vertreten. Wie immer gab es wieder einen wohlverdienten 1sten Platz, wobei man nicht vergessen darf zu erwähnen, dass alle anderen ebenfalls sehr beeindruckend waren, aber dazu kommen wir noch. Nachdem alle ihren Platz eingenommen haben und auch der Chor und die Bläserklassen bereitstanden, eröffnete Frau Hoffmann mit einer kurzen Ansprache das Konzert und gab einen ungefähren Ablauf kund. Nun war es auch schon so weit und der Chor der Klassen 5 bis 6 kam mit goldenen Sonnenbrillen nach vorne und sang seine ersten Weihnachtslieder. Hinzu kam später auch der Chor der 7. bis 12. Klassen. Als sie gemeinsam den Klassiker ''Hallelujah'' sangen, kam bei einigen Zuschauern Gänsehaut auf. Doch es gab nicht nur klassische Lieder wie "Adeste Fideles'' sondern auch einige Weihnachtslieder mit Schwung. Nach ihrem letzten Lied wurden sie mit lautem Applaudieren verabschiedet und von dem Lehrerchor abgelöst. Unter der Leitung von Frau Gottfried und der Begleitung auf der Gitarre sangen die fünf Lehrerinnen Frau Gottfried, Frau Kritsch, Frau Obukhova, Frau Wiemann und Frau Köppen das berührende Lied "I See Fire" von Ed Sheeran und lösten somit eine weitere Gänsehautwelle aus.

Mit der Schülerband "Half Past Five" des Q2-Musikkurses ging es weiter und zwei Akustikcover folgten. Während der Pause gab es die Möglichkeit sich Getränke und kleine Snacks zu holen, die an einem Stand von der Abiturklasse angeboten wurden. Zu dem war es nun an der Zeit die Lebkuchenhäuser zu bewerten und für das beste abzustimmen. Während der zweiten Konzerthälfte wurden die über 200 Stimmen dann ausgewertet. Unter der Leitung von Herrn Stein war nach der Pause die Bläserklasse des 5 Jahrgangs an der Reihe. Während ihrer Vorstellung war es leise, wie nie. Man konnte förmlich, die Begeisterung der Zuschauer hören. Denn selbst die Kleinsten waren auf der Bühne und beherrschten ihre Instrumente, als würden sie seit Jahren spielen. Mit einem lauten, begeisterten Applaus wurden sie verabschiedet. Nach ihnen folgte die Bläserklasse des 6 Jahrgangs unter der Leitung von Frau Hoffmann. Auch diese spielten ihre einstudierten Weihnachtsstücke, welche mit Hilfe der Kirchenakustik eine wundervolle Klangatmosphäre schafften.

Zum Ende hin trat die Big Band auf und es wurden die Ergebnisse des Knusperhäuschen-Wettbewerbes bekannt gegeben.

Platz 1: Celina Bornschein und Ellen Gröncke (beide G5b) Die ersten 5 Plätze werden in der Schule und im Rathaus von Ahrensburg ausgestellt. Nachdem alle Plätze verteilt waren kam Herr Burmeister, der Schulleiter, auf die Bühne und hielt eine kurze Rede. Er bedankte sich insbesondere bei den vier Lehrern, die diese Veranstaltung in die Wege leiteten und überreichte ihnen mit einigen netten Worten einen Blumenstrauß. Dies waren Herr Stein, Frau Hoffmann, Frau Degenhardt und zu guter letzt Frau Meier, die trotz dem, dass ihr ihre Stimme fehlte, weiterhin den Chor dirigierte.

Alles in allem war es wie jedes Jahr eine sehr schöne und vor allem besinnliche Veranstaltung.