→ZUR NEUEN HOMEPAGE DES ERIC-KANDEL-GYMNASIUMS AHRENSBURG
°
Finnlandaustausch – Die zweite Runde PDF Drucken
Geschrieben von: ML   
Berlin Fernsehturm
 
 


Seit über 30 Jahren besteht der Austausch zwischen dem Eric-Kandel-Gymnasium Ahrensburg und der Schule in Lieto bei Turku in Finnland. Nachdem die Ahrensburger im Frühjahr die finnische Partnerschule besucht hatten, kamen nun die finnischen Freunde zum Gegenbesuch nach Ahrensburg. 
 
 
 
 
 
 
Hamburger Rathaus Innenhof



Ein großes Hallo herrschte auf dem Flughafen Fuhlsbüttel, als die lang erwarteten finnischen Gastschüler mit ihrer Lehrerin Miisa endlich aus der Schwingtür des Flughafens traten. Gleich fanden alle wieder zusammen und die Chemie zwischen den Schülern stimmte sofort. 
 
Hamburger Rathaus
 
Hamburg Hafencity
 
 
 
 
Am Sonntag besuchte die Gruppe unter Leitung von Frau Gottfried und Herrn Müller das nahe gelegene Hamburg. Hier zeigten die Ahrensburger den Finnen vor allem das Rathaus, die Speicherstadt mit der angrenzenden HafenCity. Danach ging es von den Landungsbrücken mit einer Fähre nach Neumühlen/Övelgönne. Der dortige Elbstrand war ein richtiges Highlight für die finnischen Austausschüler. 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hafen-City

Schon früh, um fünf Uhr, ging es am folgenden Montag mit einem Reisebus in die Hauptstadt Berlin. Die Gruppen besuchte das DDR-Museum, in dem man viele Überbleibsel der untergegangenen Diktatur durch direkte Berührung erfahren und ertasten kann. Danach ging es nach einem kurzen Schlenker über den Alex zum Brandenburger Tor, zum Reichstag, zum Holocaust-Mahnmahl und zum Potsdamer Platz. Am Nachmittag konnten alle ihr eigenes Besichtigungsprogramm in einer Freizeit gestalten. Ein besonderer Dank geht an den Schulverein, der die Fahrt nach Berlin durch eine Zuwendung erst ermöglicht hat. 
 




Berlin-Gottfried1

Am nächsten Tag haben die Finnen dann den Unterricht im Eric-Kandel-Gymnasium miterlebt. Abends fand dann die Verabschiedung statt. Vielen Dank an Familie Westerwick, die die 19köpfige Gruppe bei sich zuhause empfing. 
 
 
 




Tränen flossen dann am Mittwoch Vormittag, als sich die Deutschen und Finnen am Flughafen bereits wieder Lebewohl sagen mussten. Alle sind sich sicher: Auch nach dem offiziellen Austausch werden die Freundschaften auf privater Ebene weitergehen.